Der Rosenquarz – Ein Stein mit einer besonderen Bedeutung

Der Rosenquarz ist eine Varietät des Minerals Quarz, die hauptsächlich in Brasilien, Namibia und Madagaskar vorkommt. Er wird gerne als edles Schmuckstück getragen oder zu Kunstgegenständen verarbeitet. Sein Name ist auf seine milchig-rosa Farbe zurückzuführen, die durch feinste Einschlüsse eines Dumortierit-ähnlichen Minerals entsteht. 

Welche Wirkung hat der Rosenquarz?

Der sogenannte «Stein der Liebe» wurde der griechischen Mythologie zufolge von Eros, dem Gott der Liebe, auf die Erde gebracht, um den Menschen Liebe zu schenken. Ihm wird seit jeher eine positive Wirkung auf die emotionale Stabilität und im Endeffekt auch auf die Harmonie innerhalb von Beziehungen nachgesagt. Einerseits soll dies auf die Balance von Liebesbeziehungen zutreffen sowie auch für die individuelle Aufgeschlossenheit und das Vertrauen im Umgang mit Mitmenschen gelten. Beim Tragen eines Schmuckstücks aus Rosenquarz oder auch beim Aufstellen neben dem Bett auf dem Nachttisch soll der Stein eine beruhigende Wirkung auf Seele und Geist haben und gar bei Schlafstörungen helfen. Damit der Stein seine schöne Farbe nicht verliert, sollte er nicht direkten Sonnenstrahlen ausgesetzt werden. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.